Sicherheit war Ziel von Polizeikontrollen

Zwickau.

Um die Sicherheit der Kinder auf ihren Schulwegen zu erhöhen, wurden zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres durch die Polizeidirektion Zwickau verstärkt Kontrollen im Bereich von Schulen durchgeführt. Insgesamt wurden sieben Geschwindigkeitskontrollstellen eingerichtet. Dabei wurden insgesamt 990 Fahrzeuge gemessen, 38 davon waren zu schnell unterwegs, sagte Polizeisprecher Chris- tian Schünemann. Außerdem wurden an 21 Stellen insgesamt 274Fahrzeuge kontrolliert. Dabei stellten die Beamten 28 Mängel fest. Unter anderem wurden zwölf Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt, und ein Fahrzeugführer hatte während der Fahrt mit einem Handy telefoniert. Außerhalb solcher spezieller Aktionen wird der Verkehr auf den Schulwegen im Rahmen des Streifendienstes und durch Bürgerpolizisten überwacht. (ja)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...