Stadt lässt Ruine abreißen

Ein Schandfleck verschwindet in diesen Tagen aus dem Stadtgebiet von Wilkau-Haßlau. Das seit mehr als 20 Jahren leer stehende Wohnhaus Neuwilkauer Straße 19, das zunehmend zu einer Gefahr für Fußgänger und Autofahrer wurde, wird abgerissen. Die Stadt hatte die Ruine im Herbst für einen Euro kaufen können. Bevor jedoch die Abrissbirne zum Einsatz kommt, muss zuvor der Giebel des Nachbarhauses gesichert werden. Dieser wird, bevor er später endgültig gesichert und neu verputzt werden kann, zunächst mit einer Metallkonstruktion gestützt. In den Abriss investiert die Stadt 50.000 Euro. Die entstehende Freifläche soll zunächst begrünt werden. Später, so heißt es aus dem Rathaus, sei auch der Neubau eines Wohnhauses denkbar. Voraussichtlich bis zum 28. Januar ist die Neuwilkauer Straße voll gesperrt. Vor allem Lastwagen sollten die ausgewiesene Umleitung nutzen. Auf den Schleichwegen und engen Straßen rund um das Abrisshaus gibt es keine Wendemöglichkeit. (nkd)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.