Umbau verzögert sich weiter

Zwickau.

Der Umbau der ehemaligen Georgenschule und des Schulhortes am Zwickauer Georgenplatz zu Wohngebäuden verzögert sich weiter. Noch immer konnte das Bauordnungsamt noch keine Baugenehmigung erteilen, sagte Heike Reinke von der Pressestelle des Rathauses auf Anfrage. Wesentliche Gründe für die lange Bearbeitungsdauer seien unter anderem die rechtlich komplexen Themen des Wegerechtes und Verpflichtungen gegenüber der Baubehörde, die noch abschließend geklärt werden müssten. "Die Unterlagen hierzu sollen nun zeitnah an das Bauordnungsamt gehen", sagte Reinke. Die eigens für den Umbau und die Vermarktung gegründete Gesellschaft Georgenplatz Zwickau mit Sitz im hessischen Bad Soden am Taunus hatte das Schulhaus samt Turnhallenanbau und Villa im April 2017 für 470.000 Euro von der Stadt gekauft. Damals hatte die Schule bereits einige Zeit leer gestanden. (nkd)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.