Umleitung auf Linie 18 in Königswalde

Haltestelle Pölbitzer Bahnhof der Buslinie 28 bei den Fahrten an Schultagen verlegt

Zwickau.

Schüler, die morgens am Pölbitzer Bahnhof in den Bus zum Unterricht einsteigen, müssen sich für ein paar Tage umstellen.

Auf der Buslinie 28 der Städtischen Verkehrsbetriebe (SVZ) kann ab dem heutigen Freitag bis voraussichtlich 17. April bei den im Fahrplan mit "S" gekennzeichneten Fahrten die Haltestelle Pölbitzer Bahnhof (7.06, 8.06, 9.06, 12.19, 13.19 und 14.19 Uhr) stadtein/auswärts nicht bedient werden. Grund ist die Sperrung der Horchstraße. Wie Michael Geyer, Abteilungsleiter Verkehr der SVZ, mitteilt, werden die Busse in beiden Richtungen umgeleitet und bedienen bei diesen Fahrten als Ersatz die Haltestelle Sachsenring auf der Crimmitschauer Straße. Alle anderen Abfahrten verkehren unverändert.

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

Wie die SVZ weiter informiert, macht sich auf der Linie 18 eine Umleitung in Königswalde erforderlich. Aufgrund von Bauarbeiten wird die Königsstraße in Königswalde ab Dienstag, 16. April, mit Betriebsbeginn bis voraussichtlich 26. April gesperrt. Die Busse der Linie 18 verkehren in dieser Zeit über Rappendorfer Straße - Mittelweg. Die Haltestellen Königswalde/Ebersbach, Königswalde/Bergschlößchen, Königswalde/Höhe und Königswalde/Schule können in dieser Zeit nicht bedient werden. Ersatzhaltestellen befinden sich auf dem Mittelweg. (fp)

www.nahverkehr-zwickau.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...