Unbekannte beschädigen über 30 Autos

Auch Hakenkreuze wurden in Lack geritzt

Wilkau-Haßlau/Zwickau.

In der Nacht zum Sonntag zogen bislang Unbekannte durch das Wohngebiet Am Schmelzbach und den Albert-Schweitzer-Ring in Wilkau-Haßlau und beschädigten dabei offenbar wahllos mehr als 30 geparkte Fahrzeuge. Wie die Polizei mitteilte wurde in den meisten Fällen der Lack von Pkw zerkratzt. Auf vier Autos wurden Hakenkreuze geritzt. Betroffen waren auch zwei Kräder, wobei ein Reifen zerstochen wurden. Den Sachschaden bezifferte die Polizei mit etwa 30.000 Euro. Ob es sich dabei um eine Tat im Übermut oder eine vorsätzliche Sachbeschädigung handelt, müssen die Ermittlungen klären. Ebenso die Frage ob die Kratzer von einem speziell mitgeführten Werkzeug stammen. Auch muss dabei ermittelt werden ob die Tat einen rechtsradikalen Hintergrund hat. Bürgermeister Stefan Feustel (CDU) bedauert, das immer weniger Rücksicht auf das Eigentum anderen Menschen genommen wird. Zunehmend treten in Wilkau-Haßlau derartige Straftaten auf. Er könne nur hoffen, dass die Polizei die Täter ermitteln kann, damit diese strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden können, aber auch um den Betroffenen Schadenersatzansprüche zu sichern. (nkd)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.