Urteil gegen Polizisten wurde aufgehoben

Zwickau.

Das Strafverfahren gegen einen 60 Jahre alten Kriminalbeamten, der nach der Vernehmung einer damals 31-jährigen Frau dieser ans Gesäß und die Brust gefasst sowie ihr zwei Küsse gegeben haben soll, muss neu aufgerollt werden. Die Richter am Oberlandesgericht Dresden (OLG) hoben das Urteil des Landgerichtes Zwickau auf, weil sie den Straftatbestand der Ausnutzung der Dienststellung nicht erkennen konnten. Wie Landgerichtssprecher Altfrid Luthe sagte, habe der Mann, nach Ansicht des OLG, eine Gelegenheit genutzt. Das müsse als sexueller Übergriff gewertet werden. Voraussichtlich im Februar muss sich eine andere Kammer des Landgerichtes noch einmal mit dem Fall befassen. Der Polizeiobermeister war vom Zwickauer Amtsgericht zu drei Monaten Haft verurteilt worden. Dagegen hatte er Berufung eingelegt. Das Landgericht sah sechs Monate auf Bewährung als angemessen an. Gegen das Urteil war der Angeklagte in Revision gegangen. (nkd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...