Wohngebiet bekommt Zufahrt

Zwickau.

Das an der Feldstraße im Zwickauer Stadtteil Cainsdorf geplante Wohngebiet ist am Montag im Bauausschuss einen Schritt vorangekommen. Die Räte stimmten einstimmig dem Abschluss eines Vertrages zur Erschließung des Areals mit einem privaten Investor zu. Das Papier regelt unter anderem den Bau einer Zufahrtsstraße, die von der Feldstraße abzweigen soll. Die Kosten dafür trägt der in Zwickau ansässige Investor. Auf dem Gelände sind maximal 17 Einfamilienhäuser geplant. Der Stadtrat soll auf seiner Sitzung am 28. Mai über den entsprechenden Bebauungsplan entscheiden. (nkd)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.