Werbung/Ads
Menü

Themen:

Das Dokument belegt: Sechs Jahre nach dem Tod von Hans und Sophie Scholl hat Freiberg seiner Oberschule den Namen "Geschwister Scholl" gegeben.

Foto: Ronny SchilderBild 1 / 4

Freibergs mutige Entscheidung

50 bis 60 Schulen mit dem Namen "Geschwister Scholl" gibt es auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Als erstes hatte Freiberg seine Oberschule nach den Widerstandskämpfern umbenannt.

Von Ronny Schilder und Cornelia Hennersdorf
erschienen am 13.02.2018

Freiberg/München. In der Gedenkstätte im Lichthof der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität ist ein Dokument zu sehen, dass die früheste bekannte Schulbenennung nach Mitgliedern der Weißen Rose belegt. "Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Freiberg ist nach unserer Kenntnis die erste Schule in Deutschland, die so benannt wurde", sagt Hildegard Kronawitter, Vorstandschefin der Weiße Rose-Stiftung.

Bislang war nicht ganz klar, ob Freiberg tatsächlich die erste Stadt mit einer "Geschwister Scholl"-Schule war, doch die Weiße Rose- Stiftung ist sich nun sicher: Der Freiberger Beschluss zur Benennung der Geschwister-Scholl-Schule datiert vom 23. September 1949, zwei Wochen vor Gründung der DDR. "Wir wissen, dass zum Beispiel die FDJ anfangs dazu aufforderte, Schulen und Straßen nach den Geschwistern Scholl zu benennen", sagt Hildegard Kronawitter. "Später gab es auch Bestrebungen, den eigenen, kommunistischen Widerstand mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Dennoch wurden auch in 1950er-Jahren und später in der DDR Schulen nach den Geschwistern Scholl benannt." Heute gibt es 50 bis 60 Geschwister-Scholl-Schulen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR.

Für das Freiberger Gymnasium ist die Geschichte und das Schicksal der Scholls "stets präsent", sagte Schulleiterin Kerstin Salomon gestern. "Wir planen, im Schuljahr 2018/2019 wieder ein großes Scholl-Programm zu machen", sagte sie. Musiklehrerin Isolde Lommatzsch hatte sich 2009 zum 60. Jubiläum der Namensgebung mit Zehntklässlern des künstlerischen Profils auf die Spuren von Hans und Sophie Scholl begeben und ein Programm konzipiert. Dabei ist auch das Mobile mit symbolisierenden Flugblättern im Treppenaufgang der Schule entstanden. "Das wollen wir nun ergänzen, erweitern." Aktuell arbeitet sie mit Schülern der 9. Klasse des künstlerischen Profils am Programm zum 70. Jubiläum der Namensgebung. Im Februar 2019 wollen die Schüler Szenen der Weißen Rose nachstellen, Textstellen aus den Flugblättern aufgreifen und Musik einfließen lassen. "Die Szenen wählen die Schüler selbst aus, damit sie einen eigenen Zugang zu dem Thema finden." Die Widerstandsgruppe Weiße Rose, der Hans und Sophie Scholl im Zweiten Weltkrieg angehörten, soll im ganzen Jahr 2019 an der Schule Thema sein.

Die "Denkstätte", in der das Freiberger Dokument zu sehen ist, wird am historischen Schauplatz im Lichthof der Münchner Universität von der Weiße Rose-Stiftung betreut. Hildegard Kronawitter, frühere SPD-Landtagsabgeordnete und Witwe des langjährigen Münchner OB Georg Kronawitter, leitet den Stiftungsvorstand. 300 Fördermitglieder leisten ideelle und materielle Unterstützung. Die Stiftung verleiht Wanderausstellungen in mehreren Sprachen. So war die deutsche Ausstellung vor Jahren auch am Freiberger Gymnasium zu sehen. Eine englischsprachige Version tourt seit dem durch die USA. Jedes Jahr besuchen rund 40.000 Menschen die "DenkStätte". Ein reichliches Drittel der Besucher kommt aus dem Ausland. Das Interesse am Thema sei nach wie groß, sagt Kronawitter.

Tipp Am 16. Februar widmet ARD Alpha ab 20.15 Uhr der Weißen Rose einen Themenabend mit drei Sendungen.

 
Seite 1 von 2
Freibergs mutige Entscheidung
Vor 75 Jahren ermordet
 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 17.02.2018
Bernd Thissen
Bilder des Tages (17.02.2018)

Night of the Jumps in Berlin, Vorhang, Tiefpunkt, Schrecksekunde, Fan-Outfit, Verticalmarathon, Nach dem Massaker ... ... Galerie anschauen

 
  • 16.02.2018
Peter Kneffel
Bilder des Tages (16.02.2018)

Massaker an Highschool in Flor, Ja, es ist wahr, Dampframme, Free Deniz, Nein, Ticket Please!, Lichtkreuz ... ... Galerie anschauen

 
  • 16.02.2018
Uncredited
Todesschütze von Parkland gesteht Mord an 17 Menschen

Parkland (dpa) - Der 19 Jahre alte Nikolas Cruz hat den Mord an 17 Menschen in der Marjory Stoneman Douglas High School in Florida gestanden. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 15.02.2018
Verena Wolff
Das sind die größten Kreuzfahrthäfen der Welt

Berlin (dpa/tmn) - Kreuzfahrten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Vor allem die Routen aus den USA in die Karibik sowie nach Mittel- und Südamerika werden von zahlreichen Reedereien bedient. Nicht umsonst führen drei Häfen in Florida die Liste der größten Kreuzfahrthäfen an. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Mi

1 °C
Do

-1 °C
Fr

-1 °C
Sa

-1 °C
So

-6 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm