Werbung/Ads
Menü

Themen:

Pietro Vicidomini, Giovanna Treglia und Melchiorre Stabile (v.l.) aus Italien sind in Freiberg heimisch geworden.

Foto: Esther Sarah Wolf

Südländer lieben die Bergstadt, nur die Sonne vermissen sie

"Freie Presse" stellt Menschen aus verschiedenen Ländern vor, die in Freiberg studieren, arbeiten, ein Zuhause gefunden haben. Sie erzählen über ihr Leben in Deutschland. Heute: drei Italiener verwöhnen Freiberger Gaumen.

Von Esther Sarah Wolf
erschienen am 09.02.2018

Freiberg. Melchiorre Stabile stammt aus Italien. Im August 1996 verließ er seine Heimatstadt Salerno, die an der Amalfiküste liegt, um in Deutschland Arbeit zu finden. Zunächst zog er zu Verwandten nach Zittau. Im Restaurant des Onkels arbeitete der heute 37-Jährige als Kellner. Im Dezember 1998 kam Melchiorre Stabile nach Freiberg, wo er in der Pizzeria "La Taverna", die ebenfalls dem Onkel gehörte, für zehn Jahre als Kellner arbeitete.

Als das Lokal in der Meißner Gasse schloss, fand der Italiener im Restaurant gegenüber eine Anstellung. "Als ich hierher kam, konnte ich schon deutsch", erzählt Stabile. "Ich habe vor allem durch die Arbeit viele Freunde gefunden, Deutsche und Italiener". Das Leben in Freiberg gefällt dem lebensfrohen Italiener. "Es ist schön. Ich komme mit allen klar, mich kennen viele". Probleme hat er beim Einleben nicht gehabt. "Nur das Wetter... Ich habe lieber mehr Sonne", sagt er und lacht.

Sein sonniges Gemüt schätzen auch die Kunden. "Ich liebe meine Arbeit, den Umgang mit den Leuten und ich mache gerne Spaß mit den Gästen", erzählt Stabile. So kam er auch gleich mit Giovanna Treglia und Pietro Vicidomini ins Gespräch. Das Ehepaar, das aus Nocera Inferiore stammt, kam im April 2014 in die Bergstadt und ging in der Pizzeria essen, in der Stabile angestellt war. "Wir redeten italienisch, dann war ich jeden Sonntag bei ihnen zum Essen, wir haben gelacht, geweint, getanzt, wir sind wie eine Familie geworden, und zum Schluss haben wir gesagt, wollen wir eine Pizzeria aufmachen - und das haben wir gemacht", erinnert sich Melchiorre Stabile.

So eröffneten die drei im Oktober 2015 das original italienische Restaurant "Pizzeria Osteria" in der Burgstraße. "Es kamen gleich Kunden und bis jetzt ist das Restaurant gut besucht", freut sich Geschäftsführerin Giovanna Treglia. Die 31-Jährige, die auch als Köchin die Gerichte bereitet, war schon in Italien im Restaurant tätig. Ihr Mann Pietro Vicidomini war in der Gastronomie selbstständig. Der 42-Jährige war als Pizzabäcker zudem in Spanien, Frankreich und Luxemburg unterwegs. 2013 wurde er in Rom bei einem Wettbewerb, bei dem über 200 Pizzabäcker angetreten sind, mit dem ersten Platz ausgezeichnet.

2014 kam das Ehepaar mit den beiden Kindern nach Freiberg, um Arbeit zu finden. "Wir hatten hier keine Familie und Freunde", erzählt Pietro Vicidomini. "Durch die Gäste haben wir Freunde gefunden". Das Ehepaar, das selbst etwas Deutsch spricht, wird meist von Melchiorre Stabile übersetzt. "Manche Gäste sprechen auch italienisch", erzählt Vicidomini.

Neben den italienischen Gerichten bietet das Team Produkte aus ihrem Heimatland an, wie Parmaschinken, Büffelmozarella und frisches Gemüse. Das gemütliche Restaurant bietet Platz für 70 Gäste auf zwei Etagen. "Im Sommer haben wir noch den Biergarten", erzählt Stabile. "Das Leben ist schön hier, ruhig, wir haben viele liebe Gäste, die uns zu Feiertagen Geschenke bringen", resümiert Pietro Vicidomini. "Wir haben keine Probleme gehabt, hier anzukommen".

Die beiden Jungs, heute 9 und 15Jahre alt, gehen zur Schule, sprechen gut Deutsch und haben Freunde. "Es ist ein ruhiges Leben. Freiberg ist eine offene Stadt und unser Zuhause geworden", sagt Giovanna Treglia. Für 2018 wünschen sich die Italiener vor allem, "dass wir uns weiter verbessern und unsere Gäste glücklich machen".

Ihre Geschichte: Stammen Sie aus dem Ausland und leben (derzeit) in Freiberg? Was haben Sie für Erfahrungen gemacht? Schreiben Sie uns eine E-Maill an red.freiberg@freiepresse.de.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0
Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 12.02.2018
Sven Hoppe
Bilder des Tages (12.02.2018)

Karneval in Italien, "Quak, quak", In vollen Zügen, Gut gekleidet, Zweite Goldmedaille, Rosenmontag am Rhein, Pyeongchang 2018 ... ... Galerie anschauen

 
  • 08.02.2018
Marcel Schlenkrich
Freiberg: Zwei Verletzte nach Kollision auf Kreuzung

Freiberg. Bei einem Unfall in Freiberg sind in der Nacht zu Donnerstag ersten Informationen zufolge zwei Personen schwer verletzt worden. ... Galerie anschauen

 
  • 27.01.2018
Eckardt Mildner
Bühnenball in Freiberg

Zwischen Cowboys und Indianern können sich die Besucher des Bühnenballs amüsieren, der am Freitagabend in Freiberg eröffnet worden ist. ... Galerie anschauen

 
  • 18.01.2018
Haertelpress
So wütete Friederike in der Region

Sturmtief Friederike ist am Donnerstag über Südwestsachsen hinweggezogen. Unsere Bildstrecke zeigt Impressionen. ... Galerie anschauen


 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
So

1 °C
Mo

4 °C
Di

3 °C
Mi

1 °C
Do

-1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Partystimmung auf Knopfdruck - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm