CDU und CSU - getrieben von Panik

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Zur Suche der Union nach einem Kanzlerkandidaten

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

66 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 15
    6
    Dickkopf100
    17.04.2021

    Mir ist es egal wer da der Kandidat zum Kanzleramt wird, denn eines ist sicher: Wenn die CDU/CSU den Kanzler stellt, passiert genau das, was die letzten 16 Jahre passierte: Nichts. Keine Änderung in den wichtigen Fragen der Zukunft dieses Landes, nur weiteres "Schönreden". Also, Die Wahl zwischen einem Lobbyist der Energiekonzerne oder einem Lobbyist der Autoindustrie. Und einen Bundeskanzler mit Charisma? Nun, Söder hat da wohl die besseren Karten, aber all zu viel ist da wohl auch nicht vorhanden. Vielleicht unter der dicken Schale des Narzissmus...
    Wer das neue Oberkasperle in Deutschland wird, ist noch lange nicht entschieden. Vielleicht werden wir alle überrascht. Jedenfalls wünsche ich mir das...

  • 11
    7
    Progress
    17.04.2021

    Vorschlag: Merkel macht so lange weiter, bis Laschets Umfragewerte aus dem Keller aufsteigen. Das müsste doch bei der vielgepriesenen "Geschlossenheit" und der "glücklichen Lage, zwei solch excellente Kandidaten in den eigenen Reihen zu haben" zu machen sein.

  • 19
    2
    GisSchrutek
    17.04.2021

    Wenn Laschet das Rennen machen sollte, dann werden die Karikaturisten aller Welt wunderbare Ideen haben, und ich kann mir die Darstellungen schon jetzt lebhaft vorstellen. In dem Sinne: Hellau!!!

  • 16
    15
    2PLUTO6
    17.04.2021

    Irgendwie muß es ja nach Mama Merkel weitergehen. Meiner Ansicht nach, kann es nur einen Unionskandidaten geben, der auch das Charisma dazu hat, Deutschland in der Welt würdig zu vertreten und das ist Söder!
    Wenn Laschet antritt, geht die Union am Ende Sang- und Klanglos unter!

  • 20
    8
    weschu
    16.04.2021

    Ich denke, dass Söder nicht in München bleiben wird, weil CDU/CSU keine andere Wahl hat. Wenn Lasche antritt, werden CDU/CSU massiv verlieren, so dass CDU/CSU sogar in der Opposition landen könnten. Bei Söder besteht diese Gefahr nicht. Wunschdenken ist das eine, Realität das andere.

  • 17
    21
    Rossauer
    16.04.2021

    Guter Kommentar. Herr Söder soll mal lieber in Bayern bleiben.