Digitalisierung als Chance

Die Chefredakteurin der "Frankfurter Rundschau", Bascha Mika, legte mit ihrem 2011 erschienenen Bestseller "Die Feigheit der Frauen" eine Streitschrift vor, die den Frauen wegen ihrer erlernt defensiven Haltung in Karrierefragen eine Mitschuld an der eigenen Misere gibt. Zwar gilt ihr Befund 2020 immer noch: Nach oben wird für die meisten Frauen die Luft dünn. Doch ist es zu kurz gesprungen, die Frauen selbst dafür verantwortlich zu machen. Sie müssen noch immer kämpferischer sein als Männer, um in Führungspositionen zu gelangen. Zu oft wird ihnen ihr biologisches "Risiko", schwanger zu werden oder die Babypause zum Verhängnis. Zu etabliert sind männliche Seilschaften, die einander die Steigbügel halten. Für die Karrierewilligen ist die Frauenquote, wenngleich sie eine Krücke bleibt, bislang der ehrlichere Weg. Allen anderen bietet die von Ängsten begleitete Digitalisierung der Arbeitswelt Chancen, die Lebensbereiche in Einklang zu bringen. Etwa durch flexible Arbeitszeitmodelle und Homeoffice. Gleichberechtigt genutzt - als Option für beide Geschlechter.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.