Grüne suchen ihr Glück in der Mitte

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 6
    4
    Freigeist14
    23.11.2020

    "Die Grünen müssen einen Autobahnausbau absegnen ,den sie nie wollten ." Ist dem tatsächlich so ? Für den Machterhalt und Griff zu den Fleischtöpfen vielleicht . Es ist mir völlig unverständlich ,die GRÜNEN vor der "Verwässerung ihres Markenkerns" zu warnen . Das ist längst geschehen . Aber keine Verwässerung ,sondern eine Absage an die Wurzeln der Friedensbewegung ,des Pazifismus ,der Basisdemokratie und Anti-AKW- Bewegung .