140 Lichter für Corona-Todesopfer

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Mit rund 140 LED-Lichtern setzt das Kreiskrankenhaus Freiberg ein Zeichen für die Patienten, die seit Beginn der Coronapandemie im Krankenhaus mit der Diagnose Covid-19 verstorben sind. Die Lichter befinden sich im Andachtsraum des Krankenhauses. Der Raum ist hoch, geräumig und bestuhlt und wird derzeit nicht so oft genutzt. Von rund 530 behandelten Coronapatienten sind bislang mehr als 140 im Freiberger Krankenhaus verstorben. Das sind 26 Prozent der Coronapatienten. (cor)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.