Jugendliche putzen Stolpersteine

Freiberg.

Der Freiberger Verein Zeitzeugnis hat am Samstag eine Gruppe des Sächsischen Jugendweihevereins auf den Spuren der Stolpersteine durch Freiberg geführt. Bei dieser Gelegenheit haben die Jugendlichen und Mitglieder des Vereins die Steine geputzt und zu neuem Glanz gebracht. Insgesamt 20 Teilnehmer lauschten den Worten von Kevin Scholz, der für den Verein die Führung leitete. Insgesamt 24 Stolpersteine wurden zwischen 2007 und 2019 an elf Standorten in Freiberg verlegt. Sie erinnern an Juden, die in Freiberg gelebt hatten und dem nationalsozialistischen Terror zum Opfer fielen. In der Zeit um den 9. November werden diese Steine in vielen Orten geputzt. Dieses Ritual soll den Ermordeten ein würdiges Andenken geben und zugleich Mahnung und Erinnerung sein. Dem Verein Freiberger Zeitzeugnis gehören 20 Mitglieder an. (ar)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...