Stadtentwicklung - Mehrheit stimmt für erweitertes Konzept

Brand-Erbisdorf.

Gute Aussichten für mehr Fördergeld in Brand-Erbisdorf: 14 von 17 Stadträten haben am Dienstagabend für das überarbeitete Stadtentwicklungskonzept für die sogenannten "Westliche Kernstadt" gestimmt. Zwei Räte stimmten dagegen, einer enthielt sich. Damit ebnen die Räte den Weg unter anderem dafür, dass das Külzgebiet mit 29,5 Hektar Fläche ins Fördergebiet aufgenommen werden kann. Die Vorschläge, die das Konzept enthält - zum Beispiel die Umnutzung der leerstehenden Kaufhalle in ein soziokulturelles Zentrum - seien Ideen, die vom Stadtrat zu diskutieren sind. "Alles kann, nichts muss", sagte Oberbürgermeister Martin Antonow (parteilos) auf Nachfrage von Stadträtin Judith Mende (Linke/BüfBED). Der Beschluss ist nötig, um Fördergelder an Land zu ziehen. Im Herbst fällt die Entscheidung, ob die Erweiterung stattfindet. Damit könnten bis zu 3,1Millionen Euro nach Brand-Erbisdorf fließen. (cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...