Als Schutz: Vor Kita wird geblitzt

Hartmannsdorf: Fahrer sind jetzt Fußgänger

Hartmannsdorf.

Vor der Kindertagesstätte "Gänseblümchen" in Hartmannsdorf hat es in den vergangenen Wochen mehrere Geschwindigkeitskontrollen gegeben. Sowohl Landratsamt als auch Polizei haben dort kontrolliert. Das Landratsamt habe einige Bußgeldverfahren eingeleitet. "Und zwei Autofahrer mussten ihren Führerschein abgeben", informierte Kerstin Nicolaus, Hartmannsdorfs Bürgermeisterin (CDU) und fügte hinzu: "Mein Mitleid hält sich in Grenzen."

Zum Schutz der Kindergartenkinder, aber auch der Grundschulkinder im benachbarten Gebäude hatte die Gemeindeverwaltung die Temporeduzierung auf 30 Stundenkilometer an jenem Teilstück der Rothenkirchener Straße eingefordert. Eltern beschwerten sich allerdings, dass sich längst nicht alle Autofahrer daran hielten. Nicolaus bat daher die Behörden um Geschwindigkeitskontrollen. "Mit Tempo 80 ist dort einer entlang gefahren, das ist schon straff mit drei F", schimpfte die Bürgermeisterin und kündigte weitere Kontrollen an. Im Vorjahr hatte das Landratsamt vor 22 Einrichtungen Tempo 30 angeordnet - allein 13 Schilder wurden vor Kitas, sieben weitere vor Grundschulen aufgestellt. Die Geschwindigkeitsbeschränkung in Hartmannsdorf gilt von 6 bis 17 Uhr. Nicolaus hatte diese bei der Verkehrskommission beantragt. Schon im Juli vorigen Jahres, als sie die Zusage bekommen hatte, warnte die Bürgermeisterin: "Sobald die Schilder stehen, wird an dieser Stelle auch geblitzt." (upa/vim)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...