Auf Härtensdorfer Hof hat die Himbeerernte begonnen

Der Familienbetrieb Ehrler baut nicht nur Weizen, Gerste, Raps und Mais an. Dort reifen zurzeit auch süße Früchtchen, die lecker und gesund sind.

Härtensdorf.

Himbeeren sind zurzeit der Renner auf dem Ehrler-Hof im Wildenfelser Ortsteil Härtensdorf. Die süßen Früchtchen gibt es frisch geerntet im Hofladen oder zum Selberpflücken auf dem Feld gleich nebenan. "Wir haben 2009 mit dem Anbau begonnen. Zurzeit reifen die Sorten Glen Ample und Tulameen. Im September folgt dann noch die späte Polka", sagt Ivonne Barnert, die den Hofladen betreibt. "Die Leute kommen nicht nur aus dem Dorf, sondern aus der ganzen Umgebung, um sich die Beeren als Tortenbelag, fürs Marmelademachen oder einfach zum Naschen zu holen." Die Früchte sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie enthalten neben Provitamin A und Vitamin B auch jede Menge Vitamin C sowie Eisen.

Doch der Hofladen bietet noch viel mehr. So gibt es mehrere Sorten Käse, hergestellt aus Milch vom eigenen Hof, Eierlikör aus Eiern der Ehrler-Hühner sowie Blumen und Kränze, die die Floristin Ivonne Barnert ideenreich gestaltet. Ergänzt wird das Angebot durch Erzeugnisse anderer Direktvermarkter wie Honig von der Imkerin aus dem Dorf und Keramik von den St. Mauritus-Werkstätten Zwickau. Auf der Wiese nebenan laufen die Gänse umher, die im Dezember als Weihnachtsbraten verkauft werden.

Geführt wird die Ehrler GbR von Armin Ehrler und seiner Tochter, Karina Ehrler, die Schwester von Hofladen-Betreiberin Ivonne Barnert. Der gute Geist im Familienbetrieb ist Mutter Heidlinde Ehrler, die überall mit anpackt und bei Bedarf auch die fünf Enkel betreut.

Die Firma bewirtschaftet 110Hektar Land, auf denen Weizen, Gerste, Raps und Mais angebaut werden. Neben den Himbeeren wachsen auch Sträucher mit schwarzen Johannisbeeren, die gerade reifen. Außerdem gibt es auf dem Hof 100 Milchkühe und Nachzuchttiere, Geflügel, Kaninchen sowie Hund und Katze. Unterm Dach wohnen die Schwalben.

Selbst gepflückt werden können Himbeeren im Landwirtschaftsbetrieb Ehrler, Karl-Marx-Straße 103 in Härtensdorf, samstags 9 bis 12 Uhr sowie montags und mittwochs 9 bis 18 Uhr. Im Hofladen gibt es diese donnerstags und freitags 9 bis 17 Uhr sowie samstags 9 bis 11 Uhr, so lange der Vorrat reicht.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...