Fahrgastbeirat fordert höheren Takt

Ersatz für Bahnhof-Bahn soll öfter fahren

Zwickau.

Angesichts der Einstellung der Straßenbahnverbindung zum Zwickauer Hauptbahnhof hat der Fahrgastbeirat die Städtischen Verkehrsbetriebe Zwickau (SVZ) aufgefordert, die Ersatzbusse häufiger fahren zu lassen. In einer Mitteilung mahnt der Beirat an, dass die Buslinie 10 vom Bahnhof zum Neumarkt in Zukunft zwischen 9 und 12 Uhr in einem 6/14-Minuten-Takt verkehren würde. In Richtung Bahnhof hingegen würde sie in dieser Zeit im 10-Minuten-Takt verkehren. In Gesprächen mit der SVZ und der Stadtverwaltung habe man das kritisch angemahnt, so der Beiratsvorsitzende Peter Pauker. Die Verkehrsbetriebe hätten darauf zugesagt, nach dem Fahrplanwechsel die Fahrgastzahlen genau zu beobachten und gegebenenfalls zu reagieren. Die letzte Straßenbahn zum Hauptbahnhof fährt am heutigen Freitag. Danach soll die Strecke wegen maroder Gleise bis zum Ende der noch nicht begonnenen Bauarbeiten am Bahnhofsvorplatz gesperrt bleiben.

Der Fahrgastbeirat regt darüber hinaus die Schaffung weiterer Unterstände am Hauptbahnhof sowie am Neumarkt an. Zudem spricht sich der Beirat für die zügige Umsetzung der umstrittenen Querspange der Straßenbahnverbindung über die Kopernikusstraße zur Werdauer Straße aus. (ael)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...