Festlich geschmücktes Dorf freut sich auf viele Besucher

Mit drei tollen Tagen feiert Ortmannsdorf sein 800-jähriges Bestehen. Einen Festumzug gibt es aus gutem Grund nicht, dafür aber eine historische Spaziermeile.

Ortmannsdorf.

Der Mülsener Ortsteil Ortmannsdorf hat sich für sein Jubiläum, das am Wochenende gebührend gefeiert wird, ganz schön herausgeputzt. In vielen Gärten sind mit Puppen und historischem Gerät lustige Szenen gestaltet worden, die Zäune und Hecken schmücken kilometerlange bunte Wimpelketten.

"Wohl keiner hätte gedacht, dass die Einwohner bei der Festvorbereitung so gut mitziehen. Auch Sponsoren aus dem Dorf und der Umgebung unterstützen uns", freut ich Dieter Unger vom zwölfköpfigen Festkomitee, das die Sause, die am Wochenende steigt, seit langem vorbereitet. Der Landwirt berichtet, dass man sich bereits lange vor dem Fest gegen einen Umzug entschieden hat. Damals sei zwar noch nicht absehbar gewesen, dass sich der Mauerbau an der Neuschönburger Straße so lange hinzieht, aber es waren ja weitere Straßenbauvorhaben geplant. Das Risiko, dass der Umzug an einer Straßensperrung scheitert, wollte niemand eingehen.


Trotzdem ist jede Menge los. So gibt es einen Bauernmarkt und eine historische Spaziermeile, bei der unter anderem gezeigt wird, wie Pferde beschlagen, Messer geschliffen und Brunnenröhren gebohrt werden. Es gibt ein Treffen historischer Fahrzeuge und Rundfahrten mit der Postkutsche sowie viel Musik und am Samstagabend ein großes Feuerwerk. Bereits vormittags beginnt der Erzgebirgs-Cup im Holzrücken, bei dem die Besucher beobachten können, wie Pferde, geführt von Holzrückern, über einen Hindernisparcours Stämme bergen und stapeln.

Natürlich gibt es gibt es auch eine Ausstellung, einen Vortrag und eine Chronik zur Ortmannsdorfer Geschichte. Ortschronistin Angelika Reinhold hat darin mit weiteren Mitstreitern interessante Fakten zusammengetragen. So ist zu lesen, dass es von 1955 bis 1964 eine Sprungschanze im Dorf gab, auf der Heinz Hammer aus Niclas mit 42Metern den Rekord hielt. Aber auch über Mord und Totschlag wird berichtet. Jana Kliche, die seit 20 Jahren im Dorf wohnt, zeichnet für die Bilder und den Satz verantwortlich. "Als Uhiesige, wie Leute bezeichnet werden, die noch keine 40 Jahre im Dorf wohnen, weiß ich jetzt sicher mehr die Ortmannsdorfer Geschichte als so manche Ureinwohner", sagt sie lachend.

Die Chronik ist für zehn Euro auf dem Fest und anschließend in Ortmannsdorfer Geschäften zu haben. Anmeldungen für Fahrten mit einer historischen Postkutsche bitte unter Ruf 0174 4938837.


Blick in das Festprogramm am Wochenende

Freitag: 19 Uhr: Eröffnung des Festkochendes, 20 Uhr: Diavortrag "Geschichte & Geschichten" von Ortschronistin Angelika Reinhold. Anschließend Musik und gute Laune mit Christ Winters und Sängerin.

Samstag: 11 Uhr: Kanonenschuss, anschließend Erzgebirgs-Cup im Holzrücken, 11 bis 13 Uhr: Blasmusik mit der Feuerwehrkapelle Mülsen St. Micheln, 11 bis 17 Uhr: Bauernmarkt und Schauvorführungen auf der historischen Spaziermeile, 11 bis 17 Uhr:

offene Kirche mit Turmbesteigung, Orgelmusik, Besichtigung, Familientreff und Aktivitäten für Kinder, 13.30Uhr: Bademodenschau und Aufführungen durch die Kita "Waldwichtel", ab 14.30 Uhr: Musik zum Kaffeetisch mit den Meinersdorfer Musikanten, ab 20 Uhr spielt die Liveband "Die Störzelbacher", 22.30 Uhr: großes Feuerwerk.

Sonntag: 9.30 Uhr: Festgottesdienst, 10.30 Uhr: Treffen historischer Traktoren, Fuhrwerke und Postkutschen, 10.30 Uhr: Frühschoppen, ab 11 Uhr Bauernmarkt und Schauvorführungen auf der historischen Spaziermeile, 11und 14.15 Uhr: Auftritt Kinder- und Jugendzirkus Salto Salcin Mülsen, 13 Uhr startet die Moritzburger Hengstpräsentation, 15Uhr tanzt die Jugend vom SV 1861, 16 Uhr: Auszeichnung der schönsten Festdekoration. (vim)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    silvio
    12.06.2019

    Freitag, 19 Uhr Eröffnung des Festkochendes?
    ...Musik mit Christ Winters?
    :)



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...