"Feuervogel" fliegt hoch

In der ausverkauften Lukaskirche erlebte "Der Feuervogel" eine bejubelte Premiere. Das Ballett von Annett Göhre zur Musik von Igor Strawinsky war bereit im vergangenen Jahr im Vogtlandtheater zu sehen. Göhre fand bei der anschließenden Premierenfeier herzliche Worte für alle Beteiligten. Nicht unerwähnt geblieben sind die Ausstatterinnen Miriam Braunstein und Leah Lichtwitz, aber auch Inspizientin Anca Höppner und Dirigent Maxim Böckelmann, der für das Stück eine Klangcollage schrieb und das große Orchester dirigierte. Lob bekamen auch Ballettmeister Thomas Hartmann und die Tänzer der kleinen Kompanie, allen voran die Solisten Maki Taketa (Kastschei), Nicole Stroh (Iwanka), Federico Politano (Feuervogel) und Keigo Nozaki (Zarewitsch). "Der Feuervogel" wird am 22. März, 19.30 Uhr, noch einmal in der Lukaskirche zu sehen sein. In Plauen wird das Ballett am 26. März und letztmalig am 22. April aufgeführt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...