Junge Leute kämpfen bei Löschangriff um Pokale

Leistungsvergleich der Jugendfeuerwehren auf Sportplatz in Brand

Zwickau.

Die Jugendfeuerwehr im Stadtteil Marienthal feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass findet der diesjährige Leistungsvergleich der Jugendfeuerwehren der Stadt Zwickau am Samstag von 8 bis 12 Uhr in Marienthal auf dem Sportplatz Brand statt. Der Pokalwettbewerb wird in der Disziplin Löschangriff durchgeführt. Angemeldet haben sich sieben Mannschaften aus fünf Zwickauer Jugendfeuerwehren. Sie starten in den Altersklassen acht bis 13 Jahre und 14bis 18 Jahre.

Beim Löschangriff müssen die jungen Feuerwehrleute mit speziell angelegten Geräten eine Wasserversorgung aus einem Behälter herstellen. Anschließend gilt es eine 100Meter lange Schlauchleitung zu legen und zwei Behälter (Ziele) mit Wasser zu füllen. "Bei dem Wettkampf geht es um Sekunden", sagt Wolfgang Zindler, der Stadtjugendfeuerwehrwart. "Ich hoffe, dass viele Zuschauer kommen, um die Mannschaften ordentlich anzufeuern."

Nach dem Wettkmampf gibt es für alle Teilnehmer am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Marienthal an der Olzmannstraße ein Mittagessen aus der Gulaschkanone. Und gegen 13 Uhr erfolgt dann die Siegerehrung durch den Vorsitzenden des Feuerwehrverbandes der Stadt Zwickau, Joachim Pascheck. Er überreicht der besten Mannschaft jeder Altersklasse einen Pokal.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...