Kirchberg bleibt in CDU-Hand

Mit der Kommunalwahl hat sich im Stadtrat der Sieben-Hügel-Stadt nur wenig verändert. Allerdings gibt es einige neueGesichter.

Kirchberg.

Die Linken haben einen Sitz verloren, die Freien Wähler einen hinzugewonnen. Das ist politisch gesehen die einzige Änderung, die die Kommunalwahl am 26. Mai 2019 gebracht hat. Doch in den einzelnen Fraktionen gibt es Änderungen, vor allem sind einige junge Leute in den Rat gerückt. Junior nun im Rat: der 27-jährige Christian Fröhlich (CDU). Er holte immerhin 445 Stimmen. Senior: Alt-Landrat Christian Otto (CDU) mit 479 Stimmen und 70 Lenzen. Doch seine Erfahrung wird geschätzt. Auf der konstituierenden Sitzung am Dienstagabend wurde er erneut zum ersten Stellvertreter von Bürgermeisterin Dorothee Obst (Freie Wähler) gewählt.

Zweiter Stellvertreter wurde mit der Stimmenmehrheit von CDU und den Freien Wählern Frank Forbrig (Freie Wähler). Frank Schmidt (Die Linke) war fünf vor zwölf noch als Gegenkandidat angetreten, weil er der Meinung war, dass ein Neuling im Rat nicht gleich den Bürgermeister vertreten könne. Schmidt bekam jedoch nur zwei Stimmen. In den Geschäften der Verwaltung, so der Beschluss der Räte, lässt sich die Bürgermeisterin von ihren Amtsleitern Jens Prager (Hauptamt), Frank Hänel (Finanzen) und Nicole Axmann (Bauamt) vertreten.

Anders als in der vergangenen Legislaturperiode übernimmt Andreas Gnüchtel den Fraktionsvorsitz bei der CDU. Der bisherige Fraktionschef Rico Möckel, der bei der Wahl mit 1642 Stimmen das beste Ergebnis von allen Kandidaten in Kirchberg erzielt hatte, vertritt ihn. Gnüchtel kam mit 801 Stimmen auf das zweitbeste Ergebnis. Geblieben sind die Fraktionschefs bei den Freien Wählern und bei den Linken - Mario Wirker und Frank Schmidt.

Im Rat der Stadt, die von einer Bürgermeisterin geführt wird, sitzen allerdings nur drei weitere Frauen. Die CDU ist eine reine Männerriege, die Freien Wähler haben mit Katja Trommer und Diana Wittig zwei Frauen in den Stadtrat bringen können. Die Linke Kerstin Rommerskirch hat mit dem besten Ergebnis unter den Damen - nämlich 406 Stimmen - erneut den Einzug an den Ratstisch geschafft. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung im Aufsichtsrat der Kommunalen Wohnungsgesellschaft Kirchberg haben die Freien Wähler einen ihrer Fraktion zustehenden Sitze sogar an die Altenpflegerin abgetreten. Weitere Mitglieder in diesem Aufsichtsrat, die einstimmig bestellt wurden: Bürgermeisterin Dorothee Obst, André Wutzler (CDU), Rico Möckel (CDU), Mario Wirker (Freie Wähler) und Kämmerer Frank Hänel.

Gewählt wurden zur konstituierenden Sitzung jeweils auch die fünf Mitglieder und deren Stellvertreter in den beiden beschließenden Ausschüssen der Stadt. Im Verwaltungs- und Finanzausschuss wirken demnach Rico Möckel, Christian Otto, André Wutzler (alle CDU), Mario Wirker und Katja Trommer (beide Freie Wähler) mit. Zu Mitgliedern im Technischen Ausschuss wurden Thomas Kaiser, Andreas Gnüchtel, Christian Fröhlich (alle CDU), Mario Wirker und Frank Forbrig (Freie Wähler) gewählt.

Im Gemeinschaftsausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Kirchberg, in den neben Kirchberg auch die Gemeinden Crinitzberg, Hartmannsdorf und Hirschfeld ihre Vertreter entsenden, wird die Sieben-Hügel-Stadt von Lukas Weidensdörfer, Udo Schreuer, Sascha Ertelt (alle CDU), Frank Forbrig und Diana Wittig (beide Freie Wähler) vertreten.

Beibehalten will der Rat den Turnus der monatlichen Sitzungen - immer am letzten Dienstag eines Monats. Einzige Ausnahme ist der 24. Dezember. In dem Monat kommt er eine Woche vorher zusammen. Die nächste Ratssitzung findet am 24. September statt. Beginn ist immer 19 Uhr.


Die Bürgermeisterin

Dorothee Obst (Freie Wähler), Jahrgang 1970, ist seit dem 1. März 2013 Bürgermeisterin der Stadt Kirchberg. In einer Stichwahl setzte sie sich im zweiten Wahlgang knapp gegen Rico Möckel (CDU) durch. Obst ist zudem Vorsitzende des Vereins der Freien Wähler Kirchberg und Vorsitzende der Freie-Wähler-Fraktion im Kreistag. Unter ihrer Führung hat sich Kirchberg den Titel "Familiengerechte Kommune" geholt. Die studierte Betriebswirtin, die gern wandert und auch zu gemeinsamen Wanderungen durch die Sieben-Hügel-Stadt einlädt, war bis zu ihrer Wahl in Hof tätig.


Freie Wähler Kirchberg


Die Linke


CDU

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...