Kriminacht lockt Fans nach Wildenfels

Kriminelle Lesungen im Schein des Kaminfeuers, mörderische Häppchen und Blutbilder im Keller: Auf Schloss Wildenfels zieht am 2. November wieder das Gruseln ein.

Wildenfels.

Bereits zum 14. Mal veranstaltet die Zwickauer Autorin und Verlegerin Claudia Puhlfürst am 2. November gemeinsam mit dem Freundeskreis "Schloss Wildenfels" in dem alten Gemäuer eine Kriminacht. "Wir haben treue Fans, die jedes Jahr wiederkommen, um ihren Lieblingsautoren zu lauschen, die neuesten Bücher von ihnen zu kaufen und einfach die tolle Atmosphäre im Schloss zu genießen. Aber wir freuen uns natürlich auch immer über neue Gäste", sagt die Schriftstellerin. Sie selbst wird andem Samstagabend aus ihrem neuen Buch "Keiner kennt die Wahrheit" lesen, in dem es um mysteriöse, ungelöste Kriminalfälle ausaller Herren Länder geht. Illustriert hat das Buch Ralf Alex Fichtner,der auch wieder mit von der Partie ist und im Schlosskeller seine traditionellen Blutbilder zeichnen wird.

Günther Zäuner reist am 2. November aus Österreich an. "Der Wiener liebt die Sachsen, und die Sachsen lieben ihn", sagt Claudia Puhlfürst. Der langjährige Stammgast der Wildenfelser Kriminacht wartet diesmal mit gruseliger DDR-Geschichte auf. Eine treue Leserschaft in der Region hat ebenfalls Franziska Steinhauer aus Cottbus, die mit in Wildenfels liest. Und auch der Berliner Schriftsteller, Rechtsanwalt und Journalist Wolfgang Schüler ist nach fünf Jahren Abstinenz wieder einmal mit dabei.

Die vier Schriftsteller lesen im Kaminzimmer der gräflichen Bibliothek, im klassizistischen Schlosssaal und im Café des Mehrgenerationshauses, das sich gleich nebenan im ehemaligen Rentamt befindet. Im Schlosskeller warten mörderische Häppchen auf die Krimifreunde. Wer bei den Lesungen Lust auf die Krimis bekommen hat, kann im Keller diese auch gleich kaufen und sich von den Autoren signieren lassen. Und Ralf Axel Fichtner zeichnen im Keller Porträts, seine traditionellen Blutbilder.

Die 14. Kriminacht findet am 2. November ab 19 Uhr (Gastronomie ab 18 Uhr) im Schloss Wildenfels statt. Der Eintritt kostet 12Euro. Karten gibt es im Vorverkauf beim Freundeskreis "Schloss Wildenfels" im Schloss, Ruf 037603 58569, und im Zwickauer Antiquariat und Buchladen, Hauptstraße 22 in Zwickau, Ruf 0375 294075.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...