Sabine Zimmermann tritt erneut zur Wahl an

Linken-Politikerin zur Direktkandidatin gewählt - 97,6 Prozent hinter ihr

Zwickau/Glauchau.

Sabine Zimmermann ist bei der Bundestagswahl am 24.September die Direktkandidatin der Linken im Wahlkreis Zwickau. Das hat die parteiinterne Wahl am Samstag in der Sachsenlandhalle in Glauchau ergeben. Sie bekam 97,6Prozent der Stimmen. Zu ihrem Wahlkreis 165 gehören im Landkreis Zwickau alle Kommunen außer Callenberg, Gersdorf, Hohenstein-Ernstthal, Oberlungwitz, Lichtenstein, Bernsdorf und Limbach-Oberfrohna.

Die Königswalderin vertritt die Region seit 2005 im Deutschen Bundestag; sie hatte es jeweils über den Listenplatz geschafft, nicht über die Direktkandidatur. Als arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Linksfraktion konzentriert sie sich unter anderem auf den Niedriglohnsektor. "Sachsen ist das Bundesland, in dem die niedrigsten Löhne gezahlt werden", sagt Zimmermann. In Zwickau sei das Lohnniveau durch starke Arbeitgeber zwar etwas höher, in Werdau zeichne sich hingegen ein anderes Bild ab. "Ich möchte, dass die Menschen mit ihren Gehältern ihre Familien ernähren und später mit einer guten Rente in Würde altern können", sagte sie.

Nach der Wahl der Direktkandidatin steht im April der Landesparteitag an, der ebenfalls in Glauchau stattfindet. Dort werden die Listenplätze der Kandidaten festgelegt. Im Wahlkampf wird auch die AfD eine Rolle spielen, die der Linken Wählerstimmen abwerben könnte. "Wir müssen deutlich machen, dass wir die soziale Alternative sind", sagte Zimmermann. Die AfD schüre lediglich Hass. Die Politikerin will eine Ansprechpartnerin bleiben, um Menschen in sozialen Notlagen weiter zu unterstützen.

Die 56-Jährige hatte vor vier Jahren 24,6 Prozent der Erststimmen im Wahlkreis erhalten. Das Direktmandat gewann damals CDU-Politiker Carsten Körber mit 44,6 Prozent.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...