Spektakel in den Schmutzhügeln

Mountainbike- und BMX-Fahrer aus dem Mülsener Ortsteil Marienau laden für Samstag zum Wettstreit der fliegenden Radsportler ein.

Marienau.

Emsiges Schaffen auf der Dirt-Wies (Schmutz-Wiese) am Rande von Marienau: Die Baumaschinen sind bereits abgezogen, jetzt ist Handarbeit gefordert, um den Schmutzhügeln den letzten Schliff zu verpassen, erklärt Vorstandsmitglied Stephan Hetze. Am Samstag macht der Mountainbike-Freestyle-Contest wieder Station in dem kleinen Mülsener Ortsteil. "Wir rechnen wie im Vorjahr mit rund 350 Zuschauern", so Hetze. Die dürfen sich auf spektakuläre Sprünge, Salti und Schrauben auf Rädern freuen.

Hetze und Vereinschef Fritz Göbel freuen sich insbesondere über die engagierten jungen Leute, die in dieser Woche gleich nach der Schule im Gelände aufschlugen und zur Schaufel oder zur Gießkanne griffen, um die Erdhügel zu modellieren. "Vor dem Wettkampf ist immer besonders viel zu tun. Glücklicherweise helfen uns auch Firmen aus dem Ort mit Baumaschinen und Material", sagt Göbel.

Seit 2016 gibt es den Verein. Und jedes Jahr wächst er und bringt neue Angebote auf. Aktuell sind es 48Mitglieder. Ihr Alter: von 10 bis 50 Jahren, manche sind Fahrer, andere deren Unterstützer. "Wir haben sogar einen Heidelberger Architekten als Mitglied", sagt Hetze. Im nächsten Jahr planen die Mitglieder auf der 1,5 Hektar großen Anlage, die als eine der anspruchsvollsten in Ostdeutschland gilt, Fahrkurse für den Nachwuchs auf BMX- oder Mountainbike-Rädern.

Das Besondere bei dem Wettbewerb am Samstag: Wer hier mitfährt, kann doppelt Punkte holen. Europaweit gilt der Wettkampf als Bronze-Ereignis. Zudem gibt es aber eine Wertung innerhalb der Deutschen Freestyle Mountainbike-Tour, wo man Goldpunkte sammeln kann. Am Start werden an die 30Amateurfahrer sein und 12 bis 15Profis. Die Vereinsmitglieder hoffen, dass ihr Starmitglied Lukas Knopf den Titel verteidigt und dafür sorgt, dass die 1000 Euro Preisgeld im Verein bleiben. Knopf hat bei einem Diamant-Event im kanadischen Whistler diese Woche den 10. Platz geholt. Der Verein setzt aber auch auf die Vorjahreszweiten: Robert Köhler und der Heinrichsorter Tim Stiegler waren punktgleich.

Der MTB-Freestyle-Contest am Samstag beginnt 13 Uhr, bereits ab 9 Uhr darf trainiert werden. Der beste Trick wird ganz zum Schluss gewertet. Ab 19 Uhr gibt es eine Siegerparty. Eintritt: Erwachsene zahlen fünf Euro, Kinder bis 14 Jahren zwei Euro.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...