Straßenbau dient auch der Forschung

Unweit des "Promnitzer" wird Fahrbahn erneuert

Zschocken.

Die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt der Fahrbahnerneuerung nördlich Zschocken beginnen am heutigen Dienstag. Auf der S 255 zwischen dem Abzweig nach Neuschönburg (Nähe Gasthof "Promnitzer") und dem Abzweig der alten S 246 nach Oelsnitz/E. wird die Fahrbahn erneuert. Die Gesamtlänge der Baumaßnahme beträgt rund 1,9 Kilometer, informiert das zuständige Landesamt für Straßenbau und Verkehr.

Im Zuge dieser Maßnahme wird der gesamte bituminöse Aufbau der Straße erneuert. In Teilbereichen wird als Forschungsprojekt in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Dresden gummimodifiziertes Bitumen eingebaut. Bereits im vergangenen Jahr wurde zwischen der Ortslage Heinrichsort und dem Gasthof "Promnitzer" der Belag erneuert. Auch hier wurde teilweise gummimodifizierter Asphalt eingebaut, informiert die Behörde.

In einem ersten Schritt werden die Arbeiten auf circa 1,2 Kilometern Länge ab sofort bis voraussichtlich 13.November durchgeführt. Nach der Winterpause werden dann in den Monaten April und Mai 2021 die verbleibenden 650 Meter erneuert. Die Arbeiten finden unter Vollsperrung der Staatsstraße statt. Die Umleitung erfolgt über die S246/Pflockenstraße und die S 256 über Oelsnitz/E.

Die Baukosten für diesen zweiten Abschnitt betragen nach Angabe des Landesamtes rund 820.000 Euro. (ja)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.