"Verzwikt" und reinmontiert

Die 20. Messe "Zwickauer Wirtschafts- und Industriekontakte" (Zwik) ist gestern in der Stadthalle ausgetragen worden. Hunderte Besucher, vor allem Studenten, waren zu Gast und knüpften Kontakte zu zahlreichen Unternehmen. Sarah Küster, Personalreferentin beim Automobilzulieferer Magna, bot an ihrem Stand Praxistests an. Die Studenten durften auf Zeit Sensoren in einem Stoßfänger montieren. Auch Maschinenbaustudent Tom Kreißig, der sich nach einem Praxispartner für sein Diplom umsah, versuchte sich an der Aufgabe. Die Messe war 1998 von 15 Studenten der Westsächsischen Hochschule initiiert und 1999 erstmals ausgetragen worden. Noch immer spielen Studenten eine Hauptrolle bei der Organisation. (rpk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...