Volles Programm in Kulturinsel

Kleinkunstbühne in Kirchberg hat einiges vor

Kirchberg.

Die Kirchberger Kulturinsel entpuppt sich mehr und mehr zu einem Besuchermagneten. In diesem Jahr gibt es dort noch zwei Konzerte, von denen eines aber schon ausverkauft ist. Und wie Kulturinsel-Chefin Anja Roocke mitteilte, stehen bis Ende April nächsten Jahres acht weitere Konzerte bereits im Plan.

Oli Munz & Band kommen am 18. Januar. Der Zwickauer Gitarrist und Songwriter verarbeitet nach eigenen Angaben Geschichten, Gefühle und Begegnungen des täglichen Lebens in seinen Liedern. Die Bunten Hunde aus Zwickau gastieren am 25. Januar in der Auerbacher Straße 8 in Kirchberg. Sie sind bereits Stammgäste und wollen erneutmit akustischer und elektrischer Gitarre, allerlei Schlagwerk, Bass, Tuba, Saxonet und einem ausder Göltzsch gefischten Waschbrett für musikalisches Couleur sorgen.

Am 7. Februar tritt Tim Köhler mit seiner Band auf. Am 1. März kommen Miriam Spranger und Jana Berwig. Am 13. März gibt es mit Pavel Osvald und Lebedy Musik von Freunden aus Tschechien. Am 20.März hat Anja Roocke Bastian Bandt eingeladen. Am 4. April spielt die Kirchberger Band Eintopf, die von den Murmelmädchen unterstützt wird. Letzter vorerst festgemachter Termin im nächsten Jahr: Am 25. April kommt die CoverbandTwo of the Pack, Roocke zufolge "zwei echt talentierte Musiker, die so individuell Musik covern, dass man das Original sofort vergisst und nur noch die beiden hören möchte".

Das Konzert mit Driftwood Holly am 6. Dezember dieses Jahres ist bereits ausverkauft. Für den 23. November gibt es laut Roocke eine Änderung. Statt der Siegelband aus Lichtenstein, die absagen musste, spielen Blues 'n' Grass - ein musikalisches Dreimann-Projekt, das Gitarre, Gesang, Mundharmonika und Bassgitarre mit Mandoline vereint. (upa)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...