Ferienabenteuer mitten in der Natur

20 Jungen und Mädchen, die sonst keinen Urlaub machen können, haben erholsame Tage am Erzengler verbracht.

Brand-Erbisdorf.

"Das ist schon ein Abenteuer", sagt Pascal Vogler. Der 13-Jährige verbrachte vier erlebnisreiche Ferientage mit dem Kinder- und Jugendfreizeitzentrum (Jufz) Brand-Erbisdorf am Erzengler Teich. "Das Zelten macht Spaß, wir können auch baden - cool", fasste er die Zeit zusammen. Diese Woche ermöglichte das Jufz des Vereins "Kinderland Sachsen" 20Mädchen und Jungen aus Brand-Erbisdorf zum zweiten Mal die Ferienfreizeit. "Es ist ein Angebot für Kinder, die sonst keinen Urlaub machen können", sagte Heike Lorenz.

Die Leiterin des Jufz kennt die Mädchen und Jungen, die zwischen 8 und 16 Jahren alt sind, aus dem Treff. "Die Kinder waren schon Wochen vorher aufgeregt, wann es losgeht und wer mit wem zusammen übernachtet", erzählte sie. Nachdem alle die Zelte aufgebaut hatten, spielten sie Ball, genossen das Zusammensein und gingen zum Abenteuerpfad. Die Kinder vom Jufz zeigten den neun Gastkindern vom Hort Sayda den Naturspielplatz, für den sie die Patenschaft übernommen haben. Ein weiterer Höhepunkt war die Nachtwanderung durch den Wald. Am zweiten Tag stand eine große Waldolympiade auf dem Programm, an der auch 32 Kinder der DRK-Kita "Mischka" teilnahmen. Eine Schnitzeljagd und Wasserspiele gehörten ebenso zum Programm.

"Wir bieten für jedes Alter etwas an und wollen, dass die Kinder lernen, sich in der Natur wohl zu fühlen", sagte Lorenz. Jugendliche des Kinder- und Jugendparlaments waren als Helfer mit vor Ort. Auch einige Eltern unterstützten das Ferienangebot, freute sich Heike Lorenz. So brachte eine Mutter Kuchen zum Geburtstag ihres Sohnes Sven Blankenburg vorbei. Der 14-Jährige freute sich über den besonderen Geburtstag. Peer Wolf feierte am Donnerstag seinen elften Geburtstag. "Das ist für mich ein Geburtstagsgeschenk, dass ich hier sein kann. Ich finde es sehr schön. Hier habe ich meine Freunde da, wir können zusammen spielen und es ist nicht langweilig", plauderte der Junge.

Die gemeinsame Zeit mit Freunden gefiel auch Elias Otto. "Es macht Spaß, im Zelt zu übernachten, dass wir baden können und Tischtennis spielen", zählte der Zehnjährige auf. Justin Loreth (13) betonte: "Ich finde es gut, dass das Jufz immer so etwas macht. Ich habe meine besten Freunde hier und wir können baden." Über die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Kinder und Jugendlichen freute sich Heike Lorenz. "Es ist schön, dass sich die Gruppe hier wieder anders zusammen findet." Die Ferientage wurden von der Stadt Brand-Erbisdorf, dem Stadtverein, der Wohnungsgesellschaft und den Mitarbeitern des Erzengler-Bades unterstützt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...