Werbung/Ads
Menü

Themen:

Die Villa am Ortseingang von Brand-Erbisdorf beherbergt mehrere Arztpraxen. Doch nicht alle sind besetzt, die Hausarztpraxis schloss zum Jahresende.

Foto: ECKARDT_MILDNER

Im Ärztehaus fehlen die Ärzte

Die beiden Praxen im Medizinischen Versorgungszentrum in Brand-Erbisdorf sind geschlossen. Für einen neuen Hausarzt laufen Ausschreibungen - bislang aber ohne Erfolg, sagt die Geschäftsführung.

Von Astrid Ring
erschienen am 10.01.2018

Brand-Erbisdorf. Zu DDR-Zeiten ist sie die Poliklinik für die Brand-Erbisdorfer gewesen - nun gilt die Villa in der Freiberger Straße der Bergstadt als Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ). Zum gegenwärtigen Zeitpunkt muss es besser heißen - sie galt als ein solches Zentrum. Denn gegenwärtig sind die beiden Praxen im MVZ geschlossen. Das bestätigte gestern auf Nachfrage Ulrike Schweppe-Haisken von der Geschäftsführung der edia.med Medizinische Versorgungszentren. In der gemeinnützigen GmbH edia.med mit Sitz in Chemnitz sind neben dem Brand-Erbisdorfer MVZ unter anderem Zentren in Chemnitz und dem Vogtland vereint.

Während der Anrufbeantworter der Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie schon seit längerem darauf hinweist, dass keine Sprechstunde stattfindet, informiert die Stimme auf dem Anrufbeantworter der Hausärztlichen Praxis erst seit neustem darüber. Zudem erhalten Anrufer die Erklärung, dass die Patienten ab 15. Januar ihre Unterlagen zu bestimmten Zeiten anfordern können. Was bedeutet das?

"Die Praxis von Kerstin Meyer ist seit 31. Dezember geschlossen, Frau Meyer hat eine andere Tätigkeit aufgenommen. Es ist nicht geplant, dass sie zurückkehrt", sagte Ulrike Schweppe-Haisken gestern. Etwa ab November seien die Patienten der Fachärztin für Innere Medizin mit einem Aushang darauf hingewiesen worden.

Überrascht von der Praxisschließung zeigte sich unter anderem André Jarraß aus Zug in einem Leserbrief an die "Freie Presse". Der Anwohner aus Zug, der wie seine Familie seit längerem durch die Medizinerin hausärztlich betreut worden sei, habe erst durch Nachfragen in den Nachbarpraxen im MVZ davon erfahren. André Jarraß kritisiert die Situation, da der ländliche Raum erneut benachteiligt sei. Zudem habe er im Freiberger Raum bei mehreren niedergelassenen Hausärzten angefragt, jedoch keinen anderen Hausarzt finden können. Er habe die Antwort "Nur im äußersten Notfall erfolgt eventuell eine Behandlung ..." erhalten. Nun fragt Jarraß: "Was sind das für Zustände? Ich bezahle Krankenkassenbeiträge und haben keinen behandelnden Arzt?"

Laut Ulrike Schweppe-Haisken suche edia.med mit Ausschreibungen und über Personalvermittler nach einem Ersatz für die Praxis in Brand-Erbisdorf. Auch um Vertretungsmöglichkeiten sei man bemüht. "Doch eine Nachbesetzung ist nicht sofort möglich. Das Problem besteht auf hausärztlichem Gebiet wie in anderen Bereichen nicht nur in der Region", erklärt Schweppe-Haisken. Abgesichert werden konnte nach ihren Worten die weitere hausärztliche Betreuung der bisherigen Patienten von Kerstin Meyer in den Pflegeheimen. Zudem habe sie sich vor Jahresende selbst bemüht, Patienten ihrer Praxis an Kollegen zu vermitteln.

Hoffnung hingegen macht die Geschäftsführerin auf die Wiederbesetzung der Brand-Erbisdorfer Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie. "Etwa ab Mitte Oktober wird Frau Dr. Ortuta nach ihrer Elternzeit wieder arbeiten", blickt sie voraus.

Losgelöst vom Medizinischen Versorgungszentrum arbeitet in der Villa die niedergelassene Augenärztin Boryana Krasteva, die derzeit nur Privatpatienten behandelt. Sie hatte 2014 die Räumlichkeiten ihres Vorgängers Hans-Peter Schittkowski übernommen. Der heute 76-jährige, langjährige Facharzt für Augenheilkunde will aufgrund der problematischen Augenarztsituation in Brand-Erbisdorf aus dem Ruhestand zurückkehren und ab Februar wieder praktizieren, wie er selbst sagte. Den Antrag auf Zulassung habe er gestellt. Auch er möchte dann in Räumlichkeiten in der Villa arbeiten. Schittkowski hatte die Villa am Stadteingang nach der Wende gekauft und umbauen lassen, sodass mehrere Praxen vorhanden sind. Das MVZ sei zur Miete im Haus.

 
© Copyright Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG
 
0

Lesen Sie auch

Kommentare
0
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
Bildergalerien
  • 11.01.2018
Mike Müller
Oelsnitz: Audi kracht in losgelösten Anhänger auf A 72

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Donnerstagmorgen auf der A 72 bei Oelsnitz/Vogtland in Richtung Hof, kurz vor der Abfahrt Pirk, gekommen. ... Galerie anschauen

 
  • 02.01.2018
Nadine Langer
So leuchtete der Supermond in der Region

Das neue Jahr startete spektakulär - mit einem Supermond. Weil der Vollmond in der Nacht zum 2. Januar der Erde besonders nahe kam, erschien er größer als gewöhnlich. Unsere Bildstrecke zeigt Motive aus der Region Südwestsachsen. ... Galerie anschauen

 
  • 27.12.2017
David Rötzscke
Vogtland: Wohnungsbrand in Bergen

In einem Mehrfamilienhaus an der Falkensteiner Straße/B 169 in Bergen (Vogtlandkreis) hat es am Mittwochabend gebrannt. ... Galerie anschauen

 
  • 19.11.2017
Marcel Schlenkrich
Brand einer Lagerhalle in Langenau

Für 85 Feuerwehrkameraden war die Nacht zum Sonntag früh beendet. Gegen 4.45 Uhr heulten die Sirenen rund um Brand-Erbisdorf. ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
 
Wetteraussichten für Freiberg
Di

5 °C
Mi

2 °C
Do

6 °C
Fr

2 °C
Sa

1 °C
 
Unsere Youtube-Videos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Freie Presse Immobilien
Immobilienangebote für Freiberg und Umgebung

Finden Sie Ihre Wohnung in der Region Freiberg

Immobilienportal

Mietangebote

Kaufangebote

 
 
 
 
Online Beilagen

Erleben Sie Ihr weißes Wunder - bei MediMax.

Unsere aktuellen Angebote - auf einen Klick...

 
 
 
 
Ärztliche Notdienste
Apotheken und Ärzte der Region

Manchmal muss es schnell gehen. Notrufe und Notdienste der Apotheken und Ärzte finden Sie hier.

weiterlesen
 
 
 
 
Freie Presse vor Ort

09599 Freiberg
Kirchgäßchen 1
Telefon: 03731 3760
Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 9.00 - 17.30 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr

weiterlesen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm