Staatsanwalt ermittelt gegen Landrat des Vogtlandkreises

Tassilo Lenk weist Untreue-Vorwürfe von sich und kündigt an, die Vorgänge offenzulegen

1Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    0
    Kontakt
    25.03.2012

    Das passiert einem hochangesehenen CDU-Politiker nicht alle Tage, dass der Staatsanwalt wegen Untreue ermittelt! Da muss es in den letzten Wochen mächtig gewaltig hinter verschlossenen Türen gedonnert haben, bevor ein solcher Blitzeinschlag heute in den Medien erscheint. Egal was weiter passiert, den Heiligenschein kann sich der vogtländische Landrat nicht mehr aufsetzen. Eigentlich ist es unvorstellbar, dass ein altgedienter Landrat wie Dr. Tassilo Lenk sich von seinen beratenden Jungs aus der Kreisverwaltung derartig in der Öffentlichkeit vorführen lassen muss. Waren die nicht in der Lage Recht von Unrecht zu unterscheiden, um so eine strafrechtliche Untersuchung zu vermeiden? Oder wird vielleicht sogar schon lange an seinem Stuhl herum gesägt? Was könnte er denn 2006 sonst für einen gravierende Fehler bei der Ausgabe von 200.000,00 Euro an den Waldpark gemacht haben, dass ein Staatsanwalt für Korruption und Wirtschaftskriminalität im Freistaat Sachsen gegen ihn als Beschuldigten die Ermittlungen von Amtswegen aufnehmen musste?
    Wenn Unterlagen dazu vorhanden sind und übergeben wurden, dann darf man gespannt sein, ob das erst der Anfang oder schon das Ende ist.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...