7500 Stiefmütterchen für den Albertpark

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Seit Dienstag sind sieben Mitarbeiter des Freiberger Tiefbauamtes, Abteilung Grünflächen, im Stadtgebiet mit der Frühjahrsbepflanzung beschäftigt. Allein im Albertpark mit Brunnen, Kopfbild und Schwedendenkmal werden rund 7500 Stiefmütterchen in die Erde gebracht. In der Innenstadt werden an der Erbischen Straße und am Meißner Ring 15 Kübel mit Frühblühern bepflanzt. Bis zum Osterfest sollen die Pflanzarbeiten im Stadtgebiet abgeschlossen sein, teilt die Stadtverwaltung auf Anfrage mit. (mer)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.