Das Ende des Stollens

Genau 10 Meter und 38 Zentimeter war er lang, der diesjährige Riesenstollen des Brand-Erbisdorfer Stollenmarkts, und wog 75 Kilogramm. Doch trotz dieser Maße und obwohl der Anschnitt ob der Bauarbeiten am Markt vor dem Stadthaus vollzogen wurde: Wenige Minuten nach dem Anschnitt war das traditionelle Weihnachtsbackwerk verkauft. OB Martin Antonow, (rechts mit David Jordan, Norman Pohl und Klaus Peter Dittke von der Bäckerei Selbmann) sicherte sich mit Müh' und Not das letzte Ende des Stollens. Der Erlös kommt diesmal der Kita "Mischka" zugute. ()

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...