Das mysteriöse Auto an der B 101 bleibt rätselhaft

Mitte November wurde der bei Großschirma abgestellte Pkw abgeschleppt. Doch was aus ihm wird, steht noch nicht fest.

Großschirma.

Das Rätselraten um das mysteriöse Auto, das vier Wochen lang an der B 101 bei Großschirma stand, geht weiter. Mitte November hatte ein Unternehmen den Wagen mit rumänischem Kennzeichen im Auftrag des Landkreises abgeschleppt. Zu diesem Zeitpunkt wies der Pkw bereits Löcher in den Scheiben und Beulen auf. Den Verdacht, dass es sich um Einschüsse handelt, hatte die Polizei allerdings nicht bestätigt. Doch was passiert jetzt mit dem Ford? Darauf haben weder Kreisverwaltung noch Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) eine schlüssige Antwort. Vielmehr sehen sie jeweils die andere Behörde in der Verantwortung.

Laut Kreissprecher André Kaiser ist noch keine Entscheidung über den weiteren Verbleib des Fahrzeugs gefallen. Formal gesehen sei die Umweltbehörde nicht zuständig. Der Straßenbetriebsdienst werde sich deshalb nochmals mit dem Landesamt in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen abstimmen. "Seitens des Landkreises werden zunächst keine weiteren Schritte eingeleitet", so Kaiser auf Anfrage von "Freie Presse". Er bittet, sich dazu an das Landesamt zu wenden.

Lasuv-Sprecherin Isabel Pfeiffer wiederum verweist darauf, dass die Polizei das Fahrzeug als Abfall eingestuft hat. Es handele sich um illegale Müllentsorgung. Die Sache sei von Amts wegen an die zuständige Verfolgungsbehörde, das Landratsamt Mittelsachsen, übergeben worden.

Schon vor dem Abschleppen war in Zusammenarbeit mit rumänischen Behörden der Fahrzeughalter ermittelt worden. Jedoch hat das Landratsamt eigenen Angaben zufolge noch nichts "bezüglich des Halters unternommen". Auch der Wert des Wagens sei noch nicht ermittelt worden. Das Auto sei für Kosten von knapp 250 Euro abgeschleppt worden und stehe jetzt auf einem Verwahrplatz in Mittelsachsen. "Wir werden aber den konkreten Platz nicht nennen und bitten um Verständnis", so Kaiser. Das Auto bleibt also mysteriös.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...