Datenwolke

Bei der Ampel in Oberschöna, die dereinst Fußgängern einen sicheren Weg über die Bundesstraße 173 bieten soll, rätseln manche Autofahrer schon, ob die Anlage über das Internet gesteuert werden soll. Eine Verbindung wird darin gesehen, dass sich sowohl der Aufbau der Lichtsignalanlage als auch der Ausbau des Breitbandnetzes nun schon eine gefühlte Ewigkeit hinziehen. Wie Bürgermeister Rico Gerhardt (CDU) jetzt sagte, habe die Ampel bereits einen Testlauf bestanden - für den Dauerbetrieb fehle aber noch ein Zähler. Hoffentlich soll der seine Ergebnisse nicht an eine Datenwolke, eine sogenannte Cloud liefern. (jan)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...