Domgemeinde plant Adventskonzerte

Freiberg.

Die Freiberger Dommusik trotzt der Coronakrise und geht mit einem erweitertem Konzertangebot im Advent wieder in den Verkauf. "Dabei trägt der Dom auch der derzeitig deutlich geringeren Platzkapazität Rechnung", teilt Jana Tschapek von der Domgemeinde mit. So werde es eine zusätzliche Aufführung der ersten drei Teile des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach am zweiten Adventssonntag geben. Auch das beliebte Orgelkonzert im Kerzenschein erfahre eine zweite Auflage. Ab sofort sind laut Tschapek die Veranstaltungen wieder im Verkauf. Konzertbesucher müssten personalisierte Karten erwerben, um gegebenenfalls eine Rückverfolgung der Kontakte zu ermöglichen. Neu sei auch, dass es im Dom zunächst nur noch Sitzplätze gibt. "Mit dem erweitertem Programm wollen wir möglichst vielen Besuchern die Möglichkeit geben, im Advent Konzerte im Freiberger Dom zu besuchen", sagt Domkantor Albrecht Koch. (bk)

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, aber auch online im Internet unter www.reservix.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.