Gemeinderat stimmt für neuen Vertrag

Deutschneudorf/Seiffen.

Der Gemeinderat Deutschneudorf hat der neuen Gemeinschaftsvereinbarung für die Verwaltungsgemeinschaft mit Seiffen und Heidersdorf zugestimmt. Bei der Abstimmung in Deutschneudorf gab es eine Enthaltung, die einzige Gegenstimme kam von Bürgermeisterin Claudia Kluge (FDP). Diese hatte immer wieder kritisiert, dass ihre Forderungen keine Berücksichtigung im Vertrag fänden. Seit Jahren hatte die Rechtsaufsicht einen neuen Vertrag gefordert, der als gesetzliche Grundlage für die Zusammenarbeit der drei Kommunen gilt. Die Gemeinderäte der beiden anderen Mitglieder der Verwaltungsgemeinschaft haben bereits einstimmig für die Vereinbarung votiert. (bjsc)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.