"Holzoper" sagt Öffnung wieder ab

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Marionettentheater darf keine Vorstellungen geben

Frankenberg.

Zweimal "Rotkäppchen" sollte es sein am Sonntag. Das Frankenberger Marionettentheater "Holzoper" wollte dafür seine Pforten wieder öffnen. Das hatte Puppenspieler Johannes Fischer zur sogenannten Mutmachdemo Anfang des Monats in Frankenberg angekündigt. Doch bei der Demo am Mittwochabend in Frankenberg ruderte er wieder zurück. Er habe am Dienstag Post und einen Anruf aus dem Landratsamt erhalten. Laut Coronaschutzverordnung seien Öffnung und der Betrieb von Theatern für Publikum untersagt.

Die Entscheidung hätten sich die Theaterleute nicht leicht gemacht, sagte Fischer. Aber sie sagen nun doch wieder ab. Dabei hatten sie bereits Anfang März den Entschluss gefasst, am 18. April zu öffnen. Grundlage sei damals der Stufenplan gewesen, der auch Theatern und Museen eine Perspektive aufzeigte.

Fischer führt die Geschicke der "Holzoper". Mit seiner Frau Bettina ist er mit einem Puppentheater schon seit 1985 selbstständig. (dahl)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.