Infrastruktur - Stromkabel kommen unter die Erde

Brand-Erbisdorf.

In Brand-Erbisdorf modernisiert der Betreiber Mitnetz Strom zurzeit das Leitungsnetz. Dabei werden auf einer Trassenlänge von insgesamt rund 3300 Metern Länge die Freileitungen verschwinden und im Gegenzug 4600 Meter Stromkabel unter die Erde verlegt. Die größte von drei Maßnahmen im Ort läuft in der Oberen und Unteren Dorfstraße sowie entlang der B 101. Hier werden gut 300.000 Euro investiert. Laut Mitnetz-Sprecherin Cornelia Sommerfeld werden in dem Bereich 2500 Meter Freileitung demontiert, Erdkabel auf einer Länge von 3400 Metern verlegt sowie 26 Hausanschlüsse erneuert. Zudem laufen Arbeiten in der August-Bebel-Straße. Dort werden unter anderem 20 Hausanschlüsse erneuert. Kosten: 35.000 Euro. Außerdem werden im Kirchweg für 100.000 Euro Kabel verlegt und zehn Hausanschlüsse modernisiert, danach wird die Freileitung demontiert. (acr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...