Ladendiebin soll ins Gefängnis

Wiederholungstäterin zu Freiheitsstrafe verurteilt

Freiberg.

Wegen räuberischen Diebstahls ist eine 36-Jährige vom Schöffengericht unter Vorsitz von Amtsgerichtsdirektor Jochen Sell zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten und zwei Wochen verurteilt worden. In das Urteil einbezogen wurde eine ihr vorher auferlegte, jedoch von ihr nicht beglichene Geldstrafe. Auf Grund ihrer mehr als zehn Vorstrafen, die keine Änderung ihres Verhaltens bewirkt haben, und des Faktes, dass sie die jetzt angeklagte Tat unter laufender Bewährung begangen hat, räumte ihr das Gericht keine neue Bewährungschance ein.

Staatsanwaltschaft und Gericht waren nach Abschluss der Beweisaufnahme zweifelsfrei davon überzeugt, dass die Angeklagte am Abend des 21. September 2019 in einem Markt unweit des Freiberger Bahnhofs Lebensmittel zum Verkaufspreis von 8,35 Euro gestohlen hat. Wie ein Ladendetektiv auf Grund seiner Beobachtungen glaubhaft berichtete, entnahm sie diverse Milchgetränke aus einem Regal und verbarg sie in einem Stoffbeutel. An der Kasse bezahlte sie nur ein paar andere Dinge. Daraufhin von ihm zur Rede gestellt, habe sie geschrien, dass er ihr wohl "an die Wäsche" wolle, und sich körperlich zur Wehr gesetzt. Ernsthaft verletzt habe sie ihn allerdings nicht.

In der Gerichtsverhandlung behauptete die Frau, an jenem Tag schon einmal in dem Geschäft gewesen und da die bei ihr gefundenen Waren ordnungsgemäß gekauft zu haben. Dann habe sie eine Freundin besucht. Danach sei sie noch einmal in den Markt gegangen, die angeblich vorher gekauften Waren noch immer bei sich. Die von ihr als Entlastungszeugin benannte Frau bestätigte zwar, dass ihr die Angeklagte oftmals beim Einkaufen helfe, konnte aber nicht sagen, ob sie an jenem Tag gemeinsam den Markt aufgesucht hatten und schon gar nicht, ob die 36-Jährige dabei die bei ihr gefundenen Waren gekauft hatte.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, es kann innerhalb einer Woche angefochten werden.

Aktenzeichen 6 Ls 960 Js 36609/19

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.