Landschaftsschutz - Külz-Stiftung kommt nach Holzhau

Holzhau.

Die Wilhelm-Külz-Stiftung veranstaltet am morgigen Mittwoch, 18Uhr eine Veranstaltung zum Thema "Erneuerbare Energien versus Natur- und Landschaftsschutz" im Teichhaus 2 in Holzhau. Hintergrund: In Deutschland befinden sich rund 25.000 Windkraftanlagen. Deren Standorte konzentrieren sich zumeist noch auf windreiche Regionen im norddeutschen Raum. Der Platz reicht inzwischen nicht mehr aus und die Interessen zum Bau verlagern sich immer mehr in die süddeutschen Mittelgebirgsregionen, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung. "Wir wollen mit Praktikern die Risiken für unsere geschützte Natur aufzeigen", erklärt Tino Günther, stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender. Am Beispiel der Windkraftanlagen Neuhermsdorf informieren die Referenten Michael Eilenberger und Wolfgang Riether zum Thema Windkraftanlagen und deren Nutzen-Schadensbilanz. Die Teilnahme ist öffentlich und kostenfrei. (bk)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...