Mehr Geld für Soziales

Stadtrat genehmigt Zuschüsse von rund 373.000 Euro

Freiberg.

Die Träger von Wohlfahrtspflege sowie die freien Träger von Jugendhilfe erhalten 2019 Zuschüsse von insgesamt rund 373.000 Euro und damit rund 18.000 Euro mehr als 2018. Dem Vorschlag der Verwaltung folgte der Stadtrat gestern Abend. Auf der Liste der geförderten Initiativen stehen soziale Vereine wie Kinderschutzbund und Lichtpunkt-Verein, Jugendvereine, -clubs und Begegnunszentren wie der vom CJD betriebene Jugendtreff im Bunten Haus, der Jugendclub "Train-Control", das Tee-Ei am Untermarkt und die Baude Kleinwaltersdorf. Auch soziale Einrichtungen wie das Frauenschutzhaus, die Freiberger Tafel und die Wohnungslosenhilfe der Diakonie sowie Projekte der Schulsozialarbeit profitieren von den Fördergeldern. (fhob)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...