Mühle soll abgerissen werden

Heidersdorf.

Die ehemalige Mühle an der Mortelbachstraße im Heidersdorfer Ortsteil Niederseiffenbach ist marode. Der Gemeinderat befasste sich deshalb mit dem geplanten Abriss des Gebäudes. Der Kauf der Immobilie sei so gut wie abgeschlossen. "Am 7. November steht der Termin beim Notar an, dann ist das Gebäude endgültig in kommunaler Hand", so Bürgermeister Andreas Börner. Der Kaufpreis beträgt einen symbolischen Euro. Auf der Tagesordnung stand bereits jetzt ein Beschluss über ein sogenanntes Abfallkonzept. Dieses Gutachten sei notwendig, um später Fördermittel für den Abbruch beantragen zu können, teilte Börner mit. Gutachter würden die Gebäudesubstanz untersuchen und feststellen, welche Baumaterialien als belastet gelten und wie sie zu entsorgen sind. "Das umfasst nicht nur Asbestplatten, heute gilt auch verbautes Holz als belastet", so Börner. Die Räte beschlossen, ein Freiberger Unternehmen mit der Aufstellung des Abfallkonzepts zu beauftragen. (jwen)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...