Ortsdurchfahrt: 1000 Meter Straße erneuert

Die Cämmerswalder atmen auf. Die Zeit der Vollsperrung ist vorbei. Trotzdem bleibt eine Frage: Wann beginnt der Ausbau des letzten maroden Teils der Kreisstraße?

Cämmerswalde.

Daran haben sich die Einwohner in Cämmerswalde offenbar gewöhnt: Seit Jahren baut der Landkreis an der Durchfahrt des Neuhausener Ortsteils. Erst gestern wieder hat die Behörde ein weiteres, insgesamt 1000 Meter langes Stück der Kreisstraße 7735 offiziell für den Verkehr freigegeben. Damit beschäftigt die Cämmerswalder nun eine Frage: Wann erfolgt der Baustart für den letzten maroden Abschnitt in Richtung Ortsausgang? "Das ist derzeit noch nicht klar", sagte gestern Kreisssprecher André Kaiser und verwies auf das über 700 Kilometer lange Kreisstraßennetz, das zu erhalten sei.

Rathauschef Peter Haustein (parteilos) indes hofft auf einen raschen Weiterbau. "Im Vergleich zu den anderen Abschnitten ist der letzte am schlechtesten", erklärte der Bürgermeister, der im Zusammenhang mit dem Ausbau des letzten Teilstücks der Ortsdurchfahrt auch auf die Sanierung der Neuwernsdorfer Straße hofft. "Die Straße wurde als Umleitungsstrecke genutzt, ist kaum noch zu befahren", erklärte Haustein. Das Stück sei so schlecht, dass die Busse kaum noch die Wendeschleife nutzen könnten.

Laut Kreissprecher Kaiser wurde die 1000 Meter lange Kreisstraße seit Ende 2015 in zwei Abschnitten ausgebaut: 350 Meter von Grundstück Hauptstraße 70 bis 40, danach 650Meter von Grundstück Hauptstraße 100 bis 70. Die Kosten belaufen sich auf rund 660.000 Euro für den ersten und auf 470.000 Euro für den zweiten Abschnitt. Kaiser zufolge hat das Landratsamt auf das Programm zur Förderung des kommunalen Straßen- und Brückenbaus zurückgegriffen, wobei der erste Straßenabschnitt mit 75 Prozent, der zweite mit 90 Prozent bezuschusst wurde.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...