Regenwasserkanal wird vergrößert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Großschirma.

Der Stauraumkanal an der Langhennersdorfer Straße in Großschirma soll 2021 neu gebaut werden. Die Stadt betreibt einen Regenwasserkanal zur Ableitung des Oberflächenwassers der Gewerbeflächen und des Sportparks. In dieser Woche haben die Stadträte die Bauleistung für den Neubau des Kanals an die Firma Fuxx Bau aus Klipphausen vergeben. Sie hatte laut Beschlussvorlage mit knapp 227.800 Euro von 16 Bietern das wirtschaftlichste Angebot eingereicht. Die Kostenschätzung der Stadt lag bei rund 297.300 Euro. Zu den Einleitern in den Kanal gehört die Firma Alfix. Der Gerüstehersteller hat seine Produktions- und Freiflächen erweitert, weshalb die Ableitung des Oberflächenwassers durch die bisherigen Rückhaltemaßnahmen des Unternehmens nicht mehr gesichert ist. Deshalb will die Stadt den neuen Kanal bauen. "Ziel ist die Sicherung des Wirtschaftsstandorts der Firma Alfix als größten Arbeitgeber der Stadt", heißt es dazu. Auch der Hochwasserschutz in Seifersdorf soll verbessert werden. (hh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.