Seltenes Ereignis am Himmel zu sehen

Kurort Hartha.

Am 11. November ereignet sich ein selten stattfindendes astronomisches Ereignis. "Der kleinste und sonnennächste Planet in unserem Sonnensystem, der den Namen Merkur trägt, überholt die Erde auf einer Bahn, die innerhalb der Erdbahn liegt", teilt Gunter Baumann vom Verkehrs- und Verschönerungsverein "Tharandter Wald" mit. Der Verein lädt Interessierte deshalb zur Fernrohrbeobachtung dieses astronomischen Ereignisses ab 13.30 Uhr auf den Zeisigweg des Gewerbegebietes von Kurort Hartha ein. Der Beobachtungsplatz sei ausgeschildert. Die nächste Gelegenheit, von der Erde aus den Planeten Merkur vor der Sonnenscheibe sehen zu können, bietet sich laut Gunter Baumann erst wieder am 13. November 2032. (bk)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...