Speiseservice: Chef übergibt an seine Kinder

Rund 4500 Essen verlassen täglich die Großküche an der Berthelsdorfer Straße in Brand-Erbisdorf. Jetzt hat der Junior die Chefkochmütze auf.

Brand-Erbisdorf.

15 Jahre lang war Werner Schneider der Chef des Speiseservice Schneider an der Berthelsdorfer Straße in Brand-Erbisdorf. Nun hat er die Firma an seinen Sohn Ronny und die Töchter Tina und Kristin übergeben. Während der Sohn Küchenchef ist, arbeiten die Töchter in der Verwaltung der Firma, die derzeit 90 Beschäftigte zählt.

Rund 4500 Essen verlassen täglich die Küche des Betriebes. Sie werden an fünf Ausgabestellen geliefert, die sie wiederum an 13 Schulen und Kindertagesstätten, an Firmen wie DBI und Gizef und an das Berufliche Schulzentrum "Julius Weisbach" in Freiberg verteilen.

Gestartet ist Werner Schneider am 2. Januar 1995 in der Schulküche der ehemaligen Langenauer Oberschule. "300 Essen haben wir damals täglich gekocht", erinnert sich der Seniorchef. 1998 sei er zurück in die Küche des damaligen Press- und Schmiedewerkes (PSW) gewechselt, in der er schon von 1984 bis 1989 als Küchenchef gearbeitet hatte.

Ab 5.30 Uhr in der Früh steht nun Sohn Ronny Schneider in der Küche, sein Arbeitstag hat nicht selten 10 bis 12 Stunden. Neben der Großküche ist der Party- und Veranstaltungsservice ein zweites Standbein des Betriebes. "Bis zu 400 Personen können wir beköstigen", sagt Ronny Schneider. Die 26Fahrzeuge der Firma fahren unter anderem bis nach Rechenberg-Bienenmühle, Hainichen, Niederbobritzsch, sagt der Juniorchef. Stets zufriedene Kunden und Mitarbeiter bei sehr guter Essensqualität hätten sich die Geschwister auch für die Zukunft auf die Fahnen geschrieben.

Stets am letzten Tag des Jahres lädt der Speiseservice Schneider zu einer Silvesterfeier in den Saal ein. "Es ist schön zu erleben, wie sich diese Veranstaltung von Jahr zu Jahr entwickelt hat und das auf hohem Niveau", lobt Ursula Reger aus der Bergstadt: "Wir wünschen Herrn Schneider einen gesunden Ruhestand und der nachfolgenden Generation stets zufriedene Gäste."


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.