Tischler und Maler sind nun am Zug

Frauenstein.

Der Frauensteiner Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung weitere Leistungen zum Ausbau des künftigen Silbermannmuseums am Markt vergeben. Dabei handelt es sich unter anderem um Putzarbeiten, Tischlerarbeiten für Fenster und Außentüren und für Innentüren. Auch Trockenbauarbeiten, Estricheinbau und Malerarbeiten wurden an Unternehmen vergeben. Obwohl die Stadt mehr Geld ausgeben musste für die Fundamentsstabilisierung des Gebäudes wie auch für die Brandschutztüren im Inneren des Hauses, sind die Leistungen um insgesamt rund 26.000 Euro günstiger als ausgeschrieben, so Bürgermeister Reiner Hentschel (parteilos). Fraglich sei allerdings, ob die Baustelle für diesen Winter ein Notdach erhalte. Da jedoch die neuen Zwischendecken bereits eingezogen seien, verursache eine Schneelast keine Schäden, erklärte Bauamtsleiterin Andrea Göhler. (ar)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...