Vor-Ort-Termin mit CDU-Politikerin

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Brand-Erbisdorf.

Ein Bild vom Zustand der maroden Talstraße in St. Michaelis hat sich Landtagsabgeordnete Susan Leithoff (CDU) auf Einladung des Brand-Erbisdorfer Stadtrates Mirko Espig gemacht. Unter Teilen der Straße verläuft das Erbisdorfer Wasser. Seit 25 Jahren, so Ortsvorsteher Wolfgang Franke, solle eine Sanierung stattfinden, die neben einem grundhaften Ausbau dafür sorgen soll, dass bei Hochwassern die Straße und die angrenzenden Grundstücke nicht mehr überflutet werden. Leithoff, die seit mehreren Monaten in die entsprechenden Gespräche eingebunden ist, erklärte, dass zunächst der Abschluss der Haushaltsverhandlungen im Mai abgewartet werden müsse. Dann erst könne man sagen, wie viel Geld für Straßenbauprojekte zur Verfügung stehe. Das zuständige Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr habe ihr auf Nachfrage mitgeteilt, dass sich der 2. Bauabschnitt zum Bauvorhaben "S 206 Ausbau in St. Michaelis" derzeit weiterhin in der Ausführungsplanung für den Straßenbau befinde. (wjo)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.