BBL-Finale: Bayern München vergibt ersten Matchball

Bayern München hat den ersten Matchball im Play-off-Finale der Basketball Bundesliga (BBL) vergeben. Der Pokalsieger verlor am Mittwoch das viertel Spiel bei Alba Berlin 68:72 (34:29) und kassierte in der der best-of-five-Serie den 2:2-Ausgleich. Die Titelentscheidung fällt am Samstag im fünften Spiel (20.30/Sport1 und Telekom Sport), die Bayern genießen dann wieder den Heimvorteil.

Beste Werfer der Münchner, die ihren vierten Meistertitel nach 1954, 1955 und 2014 anpeilen, waren Jared Cunningham und Danilo Barthel (jeweils elf Punkte). Alba darf auch dank Niels Giffey weiter von der neunten Meisterschaft träumen. Der Nationalspieler steuerte 20 Punkte bei.

Hauptrundensieger Bayern München kämpft um den vierten Meistertitel nach 1954, 1955 und 2014 und das erste Basketball-Double der Vereinsgeschichte. Der frühere Serienmeister Alba will in München seine zehnjährige Durststrecke beenden und den neunten Meistertitel gewinnen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...